Skip to main content

Projektmanagement und Projektplanung der Industriekletterer von Seilpartner

Die Seilpartner GmbH aus Berlin gehört zu den Pionieren der Industriekletterer in Deutschland. Seit 1995 erklimmen unsere Kletterer hohe Gebäude im In- und Ausland, um Wartungen und Reparaturen auszuführen, neue Bauteile zu montieren oder Fassaden und Dächer zu reinigen. Die vielen Erfahrungen, die wir dabei machen durften, haben wir ganz bewusst zum Teil unserer Unternehmens-DNA werden lassen. Wer wie unsere Industriekletterer in großer Höhe oder an schwer zugänglichen Orten arbeitet, muss stets die Kontrolle über jeden Handgriff, jeden Schritt behalten. Entsprechend zentral ist für uns bei jedem Auftrag die durchdachte, professionelle Projektplanung.

 

Als Industriekletterer sind wir schon aus Sicherheitsgründen dazu gezwungen, alles im Voraus zu planen und zu überdenken. Sie erhalten daher von unserer Projektplanung stets klare Aussagen zur Umsetzung ihre Anfragen. Das gilt sowohl für die Machbarkeit als auch den Zeithorizont, in dem wir Ihre Projekte für Sie umsetzen. Alle Abläufe unserer Industriekletterer legen wir Ihnen stets transparent vor. Wir möchten, ja müssen zur Sicherheit unserer Industriekletterer mit Ihnen auf Augenhöhe arbeiten. Dass das, nebenbei bemerkt, auch noch dazu führt, miteinander stets fair und offen umzugehen, ist ein weiterer Vorteil der Industriekletterer von Seilpartner, den unsere Kunden ebenso schätzen wie wir.

Industriekletterer anfragen – die Projektplanung in der Angebotsphase

 

Seilpartner freut sich über jede Anfrage. Unabhängig davon, ob es sich um einen für uns alltäglichen Job handelt oder um eine besondere Herausforderung: Wir prüfen alle Anfragen mit der gleichen Sorgfalt.

1. Antreten (Kletterbegriff für das Platzieren und Belasten des Fußes auf einem Tritt)

Beschreiben Sie bitte doch auf unserem Kontaktformular kurz, worum es bei Ihrem Auftrag geht. Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen.

2. Beta (Vorinformationen über eine Kletterroute)

Bei umfangreichen oder komplizierten Objekten empfiehlt sich eine Objektbesichtigung mit dem Auftraggeber. So können wir Gefahrenstellen schon vorab erkennen.

3. Auschecken (Herausfinden der Bewegungsfolgen einer Kletterroute)

Auch, wenn eine Vorabbesichtigung nicht nötig sein sollte, halten wir selbstverständlich all Ihre Wünsche und den Arbeitsumfang fest. In dieser ersten Phase identifizieren wir jeweils auch die Rahmbedingungen für den Auftrag. Welche Zertifizierungen (ISO 9001 etc.) und welche Qualifikationen werden zur Durchführung benötigt? Unter Umständen können sich auch KO-Kriterien für die Auftragsannahme ergeben. Wir informieren Sie dann selbstverständlich über die Gründe, die dazu führten.

4. Einrichten (Präparieren einer (neuen) Route mit Zwischensicherungen)

Aus den so gewonnenen Daten entwickeln nun ein Zugangskonzept. Welche Anschlagpunkte sind für die Seile notwendig? Können Hubsteiger oder andere Zugangsmittel genutzt werden? Nicht zuletzt halten wir penibel alle Zuwege und Rettungswege fest.

Es folgt die Planung der fachlichen Ausführung. Welches Material wird benötigt? Gilt es ungewöhnliche Lieferfristen zu beachten, wie sind die Preise? Welches Personal wird wann benötigt? Welche Werkzeuge werden gebraucht? Genügt es, auf vorhandenes Werkzeug zuzugreifen oder müssen spezielle Maschinen angemietet werden? Welche Normen und Regelwerke gilt es bei der Ausführung zu beachten? Auf Grundlage der Antworten zu all diesen Fragen kann nun der Arbeitsaufwand berechnet werden. In die Kalkulation fließen noch voraussichtliche Nebenkosten (etwa für Fahrten und Hotel) mit ein, sodass Sie schließlich ein verbindliches Angebot für Ihre Anfrage von uns erhalten.

Ablaufplan für Ihren Auftrag an die Industriekletterer von Seilpartner

 

5. Partnercheck (Gegenseitige Kontrolle der Kletterpartner, ob alle Sicherheitsmaßnahmen korrekt abgeschlossen sind)

Sobald der Auftrag von beiden Seiten geprüft und bestätigt ist, entwickeln wir einen genauen Zeitplan. Dabei berücksichtigen wir Faktoren wie die Verfügbarkeit des richtig geschulten Personals, Lieferfristen und zu erwartende Wetterbedingungen. In dieser Phase bereiten wir auch alle Arbeiten schon exakt vor. In Abstimmung mit Ihnen benennen wir die Bauleitung, erarbeiten Montageanweisungen, führen eine Risikoanalyse durch und erstellen eine objektspezifische Gefährdungsbeurteilung. Nicht zuletzt organisieren wir auch den Materialkauf.

6. Einstieg (Beginn einer Kletterroute)

Wir führen den Auftrag gemäß dem zuvor festgelegten Ablaufplan durch. Durch konsequentes Controlling überprüfen wir dabei kontinuierlich die Einhaltung des Zeit- und Kostenplans. Zugleich kontrollieren wir die Qualität der jeweils geleisteten Arbeitsschritte. In Zwischengesprächen informieren wir jeden Auftraggeber über den jeweils aktuellen Leistungsstand. Sollten sich dabei Änderungen, Verzögerungen oder Korrekturen ergeben, justieren wir Ablaufplan nach. Eine kurzfristige Aufstockung des Personals ist dabei jederzeit möglich.

Abschluss Ihres Auftrags

 

7. Ausklettern (Leichtes Klettern am Schluss mit dem Ziel, die Erholung positiv zu beeinflussen)

Nachdem alle Arbeiten abgeschlossen sind, prüfen wir noch einmal alle angefallenen Posten und Kosten. Im letzten Schritt, freuen wir uns auf das Kundengespräch, stellen uns Ihren Fragen, freuen uns über Anregungen und immer auch über die Aussicht auf weitere Projekte mit Ihnen.